Der Mai ist gekommen…

…mit viel Regen, Wind, Kälte und fliegenden Gänsen über Holland. Bitte?? Ja, genau, und die bringt uns Katharina von greenfietsen als Nummer Fünf des 6 Köpfe 12 Blöcke Quilt Alongs. Der Block heißt ein bißchen anders: ein Dutchman’s Puzzle basteln wir zusammen. Er besteht aus Flying Geese, die um die Mitte herum fliegen. Ich muss sagen: ein schöner Block. Hat mir auf Anhieb gefallen. Und die Anleitung ist wie die anderen zuvor so deutlich und ausführlich – ich bin einfach nur begeistert! Nachdem ich gestern schon die ersten Fliegenden Gänse zugeschnitten hatte, gings heute ans Fertigstellen:

Genau das Richtige für den usseligen Dienstag! Und ich bin ganz zufrieden mit meiner Windmühle…. Sie passt auch farblich zu den anderen vieren: und so ganz allmählich kann sogar ich erahnen, dass das mal ein Quilt werden soll!

Veröffentlicht unter Allgemein, Nähprojekte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Taumelnde Würfel

Seit ich mich für Patchwork und Quilten interessiere, sind mir bestimmte Muster immer besonders ins Auge gefallen. Das sind die, bei denen man das Gefühl hat, auf eine dreidimensionale Fläche (gibt es das überhaupt? Oder sind Flächen immer zweidimensional??) zu schauen, also ein Eindruck von Tiefe erzeugt wird. Neugierig geworden, habe ich mich näher damit beschäftigt und bin auf den sogenannten Tumbling Block gestoßen. Ouh, kompliziert! Da habe ich mich  nicht drangewagt! Meine Hoffnung ist jetzt, dass vielleicht beim Jahresquilt der 6 Köpfe so was ähnliches dabei ist??? Aber es gibt Fabric Weaving, also das Weben mit Stoff. Und hier sind mir genau diese taumelnden Blöcke auch über den Weg gelaufen. Na gut, dachte ich, das probierste. Also die benötigte Korkmatte, Pins und eine lange dicke Fädelhilfe gekauft (Achtung, Werbung: gibt es alles sehr schön bei snaply ), beim Verkäufer gibt es sogar 5 verschiedene Muster mit Anleitung, juhu, die besoffenen Würfel waren auch dabei! Es dauerte dann nochmal eine ganze Weile, bis ich mich wirklich getraut habe; erst noch ein einfacheres Muster probiert, mit vorhandenen Schrägbändern; dann die Farbwahl, die ist ja auch immer schwer. Aber beim nächsten Stoffkauf war Schrägband mit dabei, schwarz, grau, türkis- leider nicht genug, denn diese Art des Webens ist recht materialintensiv. Die ersten 5 m Band reichten gerade mal für die Hälfte der geplanten Fläche! Also Nachschub bestellt, aufs Päckchen gewartet, weitergemacht- und tadaa!

Es hat sich gelohnt! Ich war von mir selber begeistert! Ein bißchen Aufpassen muss man schon, aber wenns mal läuft – kein Problem! Jetzt suche ich nur noch eine Quelle für Schrägbandschnäppchen, dann gibts demnächst neue Tischsets!

Merken

Veröffentlicht unter Allgemein, Nähprojekte | Verschlagwortet mit , , , , , , | 5 Kommentare

Tulpen aus Amsterdam

Am Samstag war Tulpentag. Geplant war ein Ausflug mit Kindern und Kindeskindern zum Keukenhof in den Niederlanden. Damit wir rechtzeitig da sein konnten, reisten wir am Freitag schon an und übernachteten in der Nähe von Haarlem. Am Samstag ging es dann fröhlich auf Landstraßen – denn man wird auf dem Ticket schon vor der eventuellen Verkehrsdichte gewarnt- zum Keukenhof, dem angeblich schönsten Frühlingspark der Welt. Geöffnet hat dieser Park nur zwei Monate, April und Mai. Schon die Anfahrt stimmt auf die farbenfrohe Tulpenpracht ein.

Aber je näher wir kamen, umso langsamer ging es auch voran: der Ansturm war gewaltig. Naja, dachten wir noch, der Park ist halt beliebt und nicht sehr lange geöffnet, das wollen viele andere auch sehen, war zu erwarten. Und dieser Park ist wirklich wunderschön angelegt, Zwiebelblüher in allen Farben, Formen und Größen bilden Bänder, Muster, Beete: Diese Hyazinthe steht definitiv auf meinem Merkzettel für den Herbst! Und wem Menschenmassen nichts ausmachen, der kann hier wunderbare Stunden verleben und großartige Eindrücke sammeln.

ABER – und hier der Tipp für die Nicht-Herden-Tiere und Ich-will-lieber-allein-an-den-Tulpen-Schnupperern: geht da nicht am Wochenende hin. Nie. Never. Nooit. Nimmer. Und noch niemaliger am Tag der Blumenparade, deren Route am Keukenhof vorbei führt. Nie nie. Niemals nicht. Es sei denn, ihr seid so vereinsamt, dass es euch zu großen, zu unfassbar großen Menschenmengen zieht. Und ihr habt kein Problem mit Inkontinzenz oder schwacher Blase. Denn die Schlangen vor den Toiletten im Keukenhof sind lang. Sehr lang. Mit einem Kleinkind bitte schon mal prophylaktisch einreihen. Aber bitte keine Säuglinge, denn Wickelmöglichkeiten fanden wir keine. Leider habe ich auch nicht viele Bilder gemacht, denn erstens stand immer einer im Weg, und zweitens war ich zu sehr damit beschäftigt, nicht verloren zu gehen oder einen aus der Familie zu verlieren. Ich will den Besuch jetzt nicht schlechtreden, gar nicht. Denn dieser Park ist wirklich wunderschön. Nur das Drumherum -Anfahrt, Abfahrt, Klologistik etc.- schmälern das Erlebnis wirklich. Das nächste Mal mittwochs. Vielleicht.

Veröffentlicht unter Allgemein, Unterwegs | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Montagsstarter 17/17

Mit Martins Satzvorgaben geht es diese Woche los, mal schaun:

1) Abstürze von Software oder dem PC sind immer gräßlich und kommen nur, wenn man sie gar nicht brauchen kann (aber kann man sie jemals brauchen?).

2) Ich helfe gerne , aber manchmal muss man auch an sich denken.

3) Wer ist schon frei von Fehlern??

4) Für diese Woche steht (fast) nicht im Kalender, das ist schön.

5) Popcorn gehört ins Kino.

6) Wenn ich lese kann ich alles um mich herum vergessen.

7) Für diese Woche habe ich mir die drei fehlenden Blocks an meinem Jahresquilt vorgenommen, möchte Aufräumarbeiten erledigen und auf mein neues Vorhaben:Schmuck aus der Strickliesel freue ich mich besonders.

Und weils im Garten lausig kalt und für morgen Regen angesagt ist, wird wohl die Nähmaschine nicht kalt werden! Allen eine schöne Woche!

Veröffentlicht unter Allgemein, Gedanken | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Oster-Nachlese

Bei Katharina von greenfietsen bin ich über eine Anleitung für gequiltete Ostereiertassenuntersetzer – oder einfacher: Mugrugs- gestolpert. Eine ganze Weile hab ich sie vor mir hergeschoben, aber aus dem Kopf gingen sie nicht wieder. Da ich über Ostern viiiiiiiel freie Zeit hatte, hab ich sie dann am Ostersonntag in Angriff genommen. Aus dem Stapel Batikstoffe vom Stoffmarkt hab ich mir vier Stoffe ausgesucht, was bei der Auswahl gar nicht so leicht war.Die zweite Hürde war das Vergrößern der Vorlage. Das hat mich ein wenig Zeit und vier Blatt Papier gekostet, und letztlich war das Ei kleiner als bei Katharina. Macht aber nix, das passt schon für meine Tassen. Beim Absteppen und verstürzen konnte ich in Nähfüßen schwelgen: der Obertransportfuß war prima fürs Absteppen, und der Schmalkantenfuß fürs Absteppen nach dem verstürzen! Naja, muss sich auch ab und zu lohnen, was man sich alles an Material so zulegt. Und weils so schön war ( und noch so viel Material übrig), gabs gleich noch ein zweites Ei. Eiei!Vielen Dank für diese Anleitung und die hübschen Bilder, die das Nacharbeiten ganz leicht machten!

Veröffentlicht unter Nähprojekte | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Aprilwinter mit Aussicht auf Stoffschwemme im Mai

Ja, es ist Dienstag nach Ostern, Mitte April, beim Einkaufen überraschte mich ein Schneeregenschauer, und die Verkehrswarnungen wegen Schnee und Eisglätte auf den Strßen nehmen kein Ende. Bäh. Das mag ich nicht. Da hilft nur in die Zukunft schauen, und da tut sich ein wunderbarer Sonnenfleck auf: es ist wieder NadelWelt!!!! Und ich bin dabei!ich_bin_dabei2

Vom 5. bis 7. Mai verwandeln sich die Messehallen Karlsruhe wieder in ein Paradies für Näherinnen, Quilterinnen, Strickerinnen und alles rund um Stoffe und Zubehör. Ganz viele Einzelheiten gibts unter https://www.nadel-welt.de/de/news – Ich freu mich darauf!

Merken

Veröffentlicht unter Allgemein, Nähprojekte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Montagsstarter 16/17

Was kann man an so einem verregneten, einsamen Ostermontag Besseres tun, als hoffnungsfroh in die neue Woche zu schauen? Hier kommt er, mein Montagsstarter:
) Ich schaue hoffnungsfroh in die neue Woche!.

2) Sommer oder Winter – ich hab immer kalte Füße!

3) Im Zoo ist es manchmal lustiger, die Tierchen vor den Käfigen als die darinnen zu beobachten.

4) Ostern ist dieses Jahr ausgefallen.

5) Wenn der Baumschullehrer nicht bald kommt, dann ist es zu spät für einen neuen Baum im Garten.

6) Mein Nähzimmer ist einfach my castle.

7) Für diese Woche habe ich mir nichts vorgenommen, möchte nur das erledigen, was unbedingt nötig ist und auf das Wochenende in Holland freue ich mich besonders.
Und jetzt guck ich mal, was die anderen heute so denken.
Schönen Rest-Eiertag!

Veröffentlicht unter Allgemein, Alltägliches, Gedanken | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Back to the Roots

Beim Taschen Sew Along von greenfietsen geht es im April zurück zu den Wurzeln. Also man musste ein paar alte morsche Baumwurzeln ausgraben, sie platt klopfen und daraus…nein, natürlich nicht. Scheeeeeerz! Wir besinnen uns zurück zu den Knöpfen, lange Zeit das einzige Schließmittel, bevor sie vom Reißverschluss und der Klette etwas ins Abseits gedrängt wurden. Und ich gebe es zu, mittlerweile nähe ich lieber einen Reißverschluss ein als einen Knopf an. Nichtsdestotrotz habe ich mich dieser Herausforderung gestellt, und da ist sie:

Die Tasche mit Knopf!

Hier nochmal im Detail:


Tatsächlich hätte ich aus diesem Stoff vom Holländischen Stoffmarkt in Wiesbaden auf jeden Fall eine Tasche genäht: so viel Grün, und nichts beißt sich – oder? Genau wie in der momentan etwas launigen Aprillandschaft! Und Kunstleder wollte ich schon lange mal verarbeiten, deshalb hat die Tasche einen Boden daraus! Ich mag sie!

Merken

Veröffentlicht unter Allgemein, Nähprojekte | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Hochbeet mit System

Am letzten Samstag haben wir es in Angriff genommen: das Hochbeet mit System. Wie schon erwähnt, durfte ich bei Compo mittesten. Und weil die Sonne so schön schien, wurde nicht nur das wildgewachsene Weihnachtsbäumchen aus dem Rosenbeet in die Koniferenecke verpflanzt, der Beste aller Ehemänner schleppte im Schweiße seines Angesichts auch noch die drei schweren Pakete, die das Hochbeetsystem enthielten, auf den Balkon. Vorher hatte er noch ausgerechnet, dass der Inhalt genau für das kleine Hochbeet passen dürfte. Also die alte Füllung ausgeräumt

und zuerst die Holzspäne


dann den Gärtnerkompost (ohoh da wurds schon etwas eng)

und aufgefüllt mit der torffreien Gärtnererde. Die passte nicht mehr ganz hinein, aber da sich das ganz ja noch etwas setzt, ist der Rest schon verplant. (Ach ja, die Kastanie und die Strelitzie haben auch ein wenig davon abbekommen!). Anschließend durften die Bewohner – zwei Hängeerdbeeren, ein Schnittlauch und ein Thymian- wieder einziehen, bekamen noch einen ordentlichen Schluck Wasser – und nu schaun mer mal, wies weitergeht! Einfach ist das ganze auf jeden Fall, und vor allem für solche Gärtner, die eben keinen Astschnitt, oder Reisig, und schon gar keinen eigenen Kompost haben! In den nächsten Tagen werden noch ein paar Kräuter dazukommen, vielleicht Petersilie, auf jeden fall Basilikum, und vielleicht klappts ja auch mal mit Dill!

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Im Garten | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Montagsstarter 15/17

Huch schon wieder 14 Wochen rum! Zeit für einen neuen Montagsstarter:
1) Mich ärgert es dass Banken und Sparkassen immer mehr Gebühren nehmen und dafür immer weniger für den Kunden tun.

2)Craft-Biere sind das Superfood der Biertrinker!.

3) Ein frisches Radler an einem sonnigen Nachmittag mag ich besonders.

4) Menschen, die immer nur gestresst sind, gehen mir auf die Nerven.

5) Ein gutes Buch ist besser als jeder Film.

6)Mir fehlt heute nichts für einen erfolgreichen Wochenstart.

7) Für diese Woche habe ich mir nichts vorgenommen, möchte einige Näharbeiten erledigen und auf den neuen Baum freue ich mich besonders.
Allen eine schöne Woche!

Veröffentlicht unter Allgemein, Alltägliches, Gedanken | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar