Das wars dann wohl….

Tja, jetzt haben sie mich. Kalt erwischt sozusagen. Ein emsiger Absahnverein hat festgestellt, dass in meinem winzigen Dawanda-Shop nicht alles so ist, wie es sein sollte. Obwohl ich micht wirklich bemüht habe, allen alles recht zu machen. Hier fehlt eine Bemerkung. Da mangelt es an einer Bestimmung. Dort widerspricht sich meine Definition mit den Vorgaben von Dawanda….

Das nennt sich Wettbewerbsrechtliche Abmahnung und kommt natürlich direkt mit einer Rechnung als Einwurfeinschreiben daher. Ich habe also gegen geltendes Recht verstoßen und muss deshalb bestraft werden. Hm. Ich habe ein paar Mal gesagt, wenn ich die erste Abmahnung bekomme, ist der Laden zu! Und das mach ich jetzt auch. Weil ich es nicht einsehe, wegen meiner AGBs einen Anwalt zu Rate zu ziehen, der mich mehr kostet, als der Shop im ganzen Jahr einbringt. Weil ich nicht darauf warten will, von anderen Absahnvereinen „erwischt“ zu werden, weil ich meine Socken in ganz normalen Versandtaschen verschicke, ohne Umweltzertifizierung (kostet ca. 75 Euro im Jahr).

Also Klappe zu, Affe tot. Dachte ich. Denn der Löschung meines Shops steht noch einiges entgegen: Sie haben noch offene Verkäufe, schließen Sie die erst ordnungsgemäß ab. Ja, wie denn bitteschön, wenn die lausige Kundin nicht zahlt??? Ihr letzter Verkauf ist noch nicht lange genug her, da müssen Sie leider noch 4 Wochen warten. Worauf, dass die letzte Kundin nach drei Wochen merkt, dass ihr die Socken doch nicht passen??? Warten Sie bitte die nächste Rechnungslegung von Dawanda ab. Klar, da könnte euch noch die eine oder andere Gebühr entgehen. Wofür, wenn nix mehr passiert auf dem Shop?? Das erinnert mich an mein Ausscheiden bei AOL, das war seinerzeit auch sehr viel schwieriger als der Eintritt.

So, jetzt such ich noch ein Opfer für die restlichen Sachen, die hier ein nicht allzu kleines Regal füllen. Mal sehen, vielleicht braucht ja noch wer irgendwas für seinen Adventsbasar, oder eine Tombola, oder…..

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Alltägliches, Gedanken abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Das wars dann wohl….

  1. antetanni schreibt:

    Ach jesses, das ist ja mehr als ärgerlich. Ich drücke dir die Daumen, dass es tatsächlich vielleicht einen Markt/eine Tombola oder ähnliches gibt. Wie wäre es mit einer Art „Hausflohmarkt“ so im Stile einer Party wie bei den Plastikschüsseln oder Wischlappen und du lädst dazu Freunde und Nachbarn ein? Gerade jetzt vor dem Advent und vor Weihnachten suchen die Leute doch vielleicht noch nach Geschenken…

    Toi toi toi und viele Grüße

    Anni

  2. Zoé schreibt:

    Ah, wie schrecklich. Ich nehm mal an, dass du nicht im Rechtschutz bist, sonst könntest du ja zurück beißen. Ich wünnsche dir, dass du ohne großen Ärger alles über die Bühne kriegst und vielleicht kannst du was bei ebay oder so verkaufen, damit du wenigstens deine Ausgaben rein kriegst. Du weißt schon: Privatverkauf, keine Rücknahme, kein Umtausch. Oder du stellst dich auf den nächsten Flohmarkt in deiner Gegend; es weihnachtet schließlich sehr. ich drück dir die Daumen!

    • dagmar0815 schreibt:

      Eine Rechtschutzversicherung hab ich schon, aber ob die das übernehmen, muss ich erst mal abklären, ich habs jetzt mal unserem Anwalt geschickt, der guckt mal drüber und sagt dann Bescheid.
      Danke für Deinen Kommentar
      Gruß
      Dagmar

  3. Sonja schreibt:

    Hallo Dagmar,
    never give up!
    Nur weil diese Abmahnungsanwälte leichte Beute wittern, muss man ihnen nichts schenken.

    Sonja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s