Herbst

Es ist Herbst. Eindeutig. Auch wenn sich der Sommer in den letzten Tagen und laut Wetterbericht auch in den kommenden noch mal weit aus dem Fenster lehnt. Aber die Zeichen sind da. Nein, ich rede nicht von Schokonikoläusen und Zimtsternen in den Läden. Bäh. Viel zu früh. Ich brauche nur in den Garten zu gehen:

herbst03

 

Der Lebkuchenbaum vor dem Wintergarten wirft mir täglich eifrig ein paar Schippen Laub vor die Füße. herbst02

 

 

 

Die Heckenrosen basteln rote Hagebutten.

 

 

 

 

Und die Fette Henne ist gaaaanz langsam am Erröten.

herbst01Wenn das keine Zeichen für den nahenden Herbst sind… Da fällt mir ein:

Meinte doch neulich mein (erwachsener) Sohn: Wie wär das wohl, wenn den Menschen im Herbst auch die Haare ausfallen würden? Bräuchte man dann Haar- statt Laubbläser? Und würden sie im Frühjahr verlässlich wieder sprießen wie das junge Grün? Interessanter Gedanke…..

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Alltägliches, Im Garten abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s