Restefix von Omi

restedecke04Wenn man ständig mindestens eine Socke in Arbeit hat, fallen da natürlich auch immer Reste an. Und da ich sparsam erzogen bin, bewahre ich die alle auf. Nun haben sich die Sockenwollknäulchen so gehäuft, daß ich dringend über eine Verwertung nachdachte. Und da ich mich abends auf dem Sofa gern ein wenig zudecke, kam mir der Gedanke an eine warme Decke. Gesagt, getan. Im kuscheligen Halbpatent wuchs sie von Rest zu Rest. Zwischendurch wieder das ein oder andere Paar Socken, und schon war wieder Material da. So hab ich es in nicht all zu langer Zeit zu einer bunte, weichen, warmen Decke gebracht (und wer könnte sich in diesen Tagen des Frühwinters dagegen wehren?).

restedecke03restedecke02 restedecke01Ich habe dabei gar nicht groß auf den Farbverlauf geachtet, sondern einfach den nächstbesten Wollrest verwurschtelt. Und was soll ich sagen: die nächste ist schon in Arbeit!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gestricktes abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s