Immer wieder was Neues

Als Leseratte hab ich ja schon etliche Lesezeichen ausprobiert, von Ansichtskarten über Geldscheine und Buchzeichen aus gestanztem Blech, über Drachen, deren Schwanz zwischen den Seiten steckt oder Herzchen, die man über die Buchecken stülpt – aber  ein Manko hatte jedes, entweder es fiel heraus, wenn das Buch über die Bettkante segelte, oder es beschädigte die Seiten. Und nein, man macht KEINE Eselsohren und legt das Buch auch NICHT auf den Bauch! Aber zum Glück bin ich bei Pinterest auf diesen netten Vorschlag gestoßen und habe ihn auch gleich umgesetzt:

lesezeichen_02 lesezeichen_01Ein beliebiges Band wird an einem Ende mit einem (Haar-)Gummi versehen , am anderen Ende wohnt ein Knopf. Dann muss nur noch die Länge stimmen, nicht auf den Millimeter genau, denn das Gummi dehnt sich ja – und schon findet man treffsicher die Seite wieder, auf der man eingeschlafen ist- vorausgesetzt, man hat vorher das Lesezeichen installiert! Die Zutaten zu diesem hier hatte ich noch alle vorrätig, aber da am Wochenende der Besuch bei der NadelWelt ansteht, werden wohl vermehrt Bänder und Knöpfe in meine Einkaufstasche wandern!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Nähprojekte abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s