Pfitzauf – erste Versuche

Bis vor einigen Tagen wusste ich nicht mal, was ein Pfitzauf ist. Liegt wahrscheinlich daran, dass meine Wurzeln im Badischen liegen und der Pfitzauf eher ein schwäbisches Traditionsgebäck ist. Aber irgendwann letzte Woche sah ich einen Bericht im Fernsehen über ein holländisches Ehepaar, das diese Leckerei perfektioniert und sogar eigenes Geschirr – oder eher eine Backform – dafür entwickelt hat. Wobei es das nicht gebraucht hätte, Pfitzauf kann man auch in Muffinformen oder Kaffeetassen etc. backen. Angeregt durch diesen Bericht, habe ich am Samstag Pfitzauf gebacken. Obwohl ich nach den Schicksalsschlägen vom Wochenende davor (zerlaufene Cookies, sitzengebliebener Käsekuchen!) wenig Lust auf neue Experimente hatte. Das Ergebnis war dann auch zweiseitig:

2016-02-20 14.44.20Im Backofen sind meine Pfitzaufs herrlich hochgegangen, jeder einzelne hat sich mindestens verdoppelt! Nachdem es sich hier ja um einen Eierteig ohne Triebmittel handelt, war ich etwas skeptisch, wie die Teilchen sich beim Abkühlen verhalten würden- genau wie gedacht schrumpften fast alle wieder auf ihre ursprüngliche Masse. Dabei wurden sie leider auch ziemlich fest in der Konsistenz, und am Tag darauf wollte die gar keiner mehr essen. Schade. Ich habe dann auch mal gegugelt, was da schief gelaufen ist. Anscheinend tritt das Schrumpfphänomen sehr oft auf. Manche rieten, den Pfitzauf etwas länger im Ofen zu lassen, dann würde er die Form behalten. Njet. In einem Rezept las ich, man solle die Formen zu Hälfte mit Öl füllen, diese im Ofen stark erhitzen und dann erst den Teig einfüllen. Hm. Vielleicht probier ichs noch mal oder stoße vorher auf eine Lösung. Oder teste einfach andere Rezepte? Welche mit mähr Mähl vielleicht????

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aus der Küche, Gebackenes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s