Es war einmal vor langer, langer Zeit…

…da besuchte ich eine Stoffmesse. Ich weiß schon gar nicht mehr, wo (Frankfurt? Karlsruhe? Wiesbaden?) und wann, aber ich kaufte einen Meter orangefarbenen Plastikgitterstoff und dazu passenden Baumwollstoff mit lustig bunten Sonnenbrillen. Badetasche03 Badetasche02Entstehen sollte daraus eine luftige Badetasche. Just fiel mir auch ein Patchworkheft in die Hand mit einer passenden Vorlage. Aber es dauerte. Und dauerte. Und dauerte, bis mir wieder einmal die Schrumpfung meines Zuschneidetisches auffiel. Dem musste ich entgegenwirken, indem ich die Unvollendeten, Geplanten oder einfach nicht Weggeräumten in Angriff nahm. Gesagt, getan. Den störrischen Gitterstoff zugeschnitten, nach Gusto und us de Lameng, wie der Rheinländer sagt. Das Muster etwas modifiziert, aus einem alten Tischset aus Kunststoff den Boden ausgesägt, mit dem restlichen Sonnebrillenstoff bezogen, alles zusammengenäht (hm, wie versäubert man Plastikgitterstoff? Gar nicht, franst ja nicht aus; sieht aber nicht sehr schön aus; Verletzungsgefahr?) und den Boden mühsam per Hand an der unteren Nahtzugabe festgepfriemelt. Im Gurtbandvorrat gekramt; einen Rest in passendem Grün für die Henkel gefunden. Heraus kam diese Tasche:

Badetasche01Innen hab ich noch zwei Taschen eingefügt für Kleinigkeiten

badetasche_innenJetzt müsst ich nur noch Schwimmen gehn, dafür wär sie ideal. Oder nehm ich sie doch zum Einkaufen?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Nähprojekte abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s