Lichtblicke

Wieder ein trüber, regnerischer Dezembertag. Und dabei wünscht man sich um diese Zeit doch klirrende Kälte, Schneeflocken, die sich aufs Tännlein setzen, Sonne, die sich in Eiszapfen spiegelt. War wohl nix. Gut, dass ich am 4.Dezember, dem Barbaratag, im Garten Zweige des Zierapfels geschnitten und ins Wasser gestellt habe. (Ja, ich habe in der Vergangenheit nicht nur vergessen, Zweige zu schneiden; einmal hab ich sie auch ohne Wasser in die Vase gestellt und mich Tage später gewundert, dass die immer mickriger werden!). barbarazweigeJeden Tag werden die Knospen ein wenig dicker, und mit etwas Glück blühen sie an Weihnachten. Ein schöner Brauch, ein kleiner Lichtblick und Vorfreude auf den kommenden Frühling – wenns denn schon keinen Winter gibt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Alltägliches, Gedanken, Im Garten abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s