Auf dem Museumsweg rund um Maulbronn

Es ist November. Der graue Monat, der Nebelmonat, der Monat der Trauer. Mitnichten. Heute morgen strahlte die Sonne. Also nochmal raus an die Luft, bevor es wirklich trübetümpelig wird. Maulbronn war angesagt, das Städtchen mit dem bekannten, unter UNESCO-Schutz stehenden Kloster. Es ist wirklich schön dort, und der Wanderweg führte uns über angeblich 8 km (uns kam es viel weniger vor) aus dem Klosterhof hinaus vorbei an Weinbergen, Obstbäumen, über offene Wiesenflächen und gut begehbare Feldwege zuerst nach Schmie, einem kleinen Fachwerkdörfchen, und dann zurück nach Maulbronn. Der Museumsweg ist die ganze Zeit gut ausgeschildert, die Steigungen sind kaum der Rede wert, das Wetter war die ganze Zeit angenehm mild – perfekt ! Und außer Bäumen in herrlichen HerbstfarbenOLYMPUS DIGITAL CAMERAgab es auch noch mancherlei Viehzeug am Weg zu bestaunen

OLYMPUS DIGITAL CAMERADiese wilde Herde steht gleich hinter dem Kloster auf dem Weg nach Schmie

OLYMPUS DIGITAL CAMERAund die kleinen Wollziegen oder Hornschafe oder was auch immer grasten in einem abgeernteten Maisfeld.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Unterwegs abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s