Zum Wohl, die Pfalz!

Zum zweiten Mal machten wir uns auf zum Pächtertreffen nach Wachenheim an der Weinstrasse. Ja, wir sind stolze Pächter eines Weinstocks im Gästeweinberg Wachenheim, ein Geschenk unserer Tochter zu Weihnachten.OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Nachdem wir letztes Jahr mangels Organisation manchmal etwas verunsichert waren, ging diesmal alles wie am Schnürchen, Hotel in Bad Dürkheim war gebucht, und das Wetter sollte auch nicht allzu schlecht werden. Dank des genialen Ortsgedächtnisses meines Ehemannes fanden wir den Weinberg und sogar die Rebe ohne langes Suchen. Im Weinberg wurde der Riesling vom letzten Jahr ausgeschenkt, einhellige Meinung: ab dem dritten Glas ist der aber richtig gut! OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hier trafen wir auch auf das nette Ehepaar vom letzten Jahr, und damit war die Abendunterhaltung gesichert. Nachdem wir im Kurparkhotel in Bad Dürkheim eingecheckt hatten, ging es mit dem Taxi nach Freinsheim. Hier war Zeit für ein zünftiges Pfälzer Mittagessen und einen kleinen Bummel, interessant auch die Stadtmauerrunde. OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

 

 

 

 

 

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

und von dort weiter per Planwagen in die umliegenden Weinberge. Leider hatte der Wettergott hier einen Durchhänger, es regnete zeitweise in Strömen. Aber da Planwagen, wie der Name sagt, oben mit einer Plane zu sind, war das auch kein Problem. Nur ein bisserl eng wars….

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Abgesetzt wurden wir dann mitten in der Landschaft, um per Pedes weiter durch die Weinberge zum Weingut Kohl  in  Erpolzheim zu gelangen, nicht ohne einen Zwischenhalt mit Weinprobe  im Regen. Dafür wurde der Abend aber sehr schön, das Büffet war wieder reichlich ausgestattet mit Pfälzer Köstlichkeiten wie Saumagen, Leberknödel, Champagnerkraut, Winzerschinken, und zum Dessert feine Weincreme mit Traubenragout. Natürlich gabs auch etliche Weine zu verkosten. Wir haben es bis 20 Uhr ausgehalten, und dann durfte uns der Entenköpfer nach Bad Dürkheim bringen.

Am nächsten Morgen lachte die Sonne von einem blankgeputzten Pfälzer Himmel, wir frühstückten im Freien unter Palmen! Der anschliessende Spaziergang durch Bad Dürkheim fiel relativ kurz aus, aber das Städtchen ist nun mal keine Großstadt. Dafür  gibt es hier sehr nette Plätze und lauschige Gässchen, in denen sogar lesende Figuren stehen!OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und man wird hier nicht vor bissigen Hunden gewarnt, eher vor fluchtbereiten!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Unterwegs abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Zum Wohl, die Pfalz!

  1. gsharald schreibt:

    Da hattet ihr aber ein volles Programm. Bei schönem Wetter wäre das wohl perfekt gewesen. Freinsheim ist ja ein schönes Städtchen. So richtig romantisch. Müsst ihr als Pächter eigentlich für den Ausflug zahlen?
    Liebe Grüße
    Harald

  2. dagmar0815 schreibt:

    Hallo Harald, ja, ist schon straff, aber man muss ja nicht alles mitmachen, war trotzdem sehr schön. Und als Pächter zahlt man auch für das Treffen, es gibt ja reichlich zu Essen und zu trinken, oft auch Führungen oder wie diesmal die Palnwagenfahrt.
    Gruß

    Dagmar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s