Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Warum es zu diesem Film nicht direkt mit der Kinokarte ein Paket Papiertaschentücher gibt, ist mir schleierhaft. Ich hab sooooo mitgelitten mit den Protagonisten, das ist mir im Kino lange nicht mehr passiert.

Hazel und Gus treffen sich bei einer Selbsthilfegruppe für krebskranke Jugendliche. Hazel hat Schilddrüsenkrebs mit Metastasen in der Lunge und ist nur dort, weil ihre Eltern es so wollen, Gus betrachtet sich  nach  seiner Beinamputation als geheilt und begleitet eigentlich nur seinen Freund  Isaac. Sie freunden sich an, und Hazel empfiehlt Gus ihr Lieblingsbuch, ein Buch über ein krebskrankes Kind, das zum Schluss stirbt. aber darüberhinaus gibt es nicht wirklich einen Schluss, und Gus ist völlig irritiert. Auch Hazel denkt darüber nach, was denn mit den anderen Personen aus dem Buch geschieht.Letztendlich schaffen sie es, obwohl es Hazel nicht sehr gut geht, nach Amsterdam zu fliegen und den Autor des Buches zu besuchen. Dieser Besuch ist ein Flop, der Schriftsteller betrunken und zu keinerlei Auskünften bereit. Aber Hazel und Gus gestehen sich endlich ihre Liebe zueinander und kommen sich sehr nah. Leider ist dieser Liebe nicht viel Zeit gegeben, Gus bekommt Metastasen und stirbt bald nach der Reise. Hazel erlebt ihre persönliche 10 auf der Skala der Schmerzen. Schade,kein Happy-End, denkt man zuerst. Aber haben nicht diese beiden jungen Menschen aus der kurzen Zeit alles in ihrer Macht stehende herausgeholt?  Wie viele Menschen ertrinken in gleicher Situation in Selbstmitleid und Lethargie, anstatt den letzten Tagen noch mehr Leben zu geben…

Ich weiß nicht, ob ich das Buch lesen werde, der Film hat mich schon sehr angerührt; auf jeden Fall jedem zu empfehlen, der im Kino gern mal weint, ohne allzuviel Schmalz in Kauf nehmen zu müssen. Ein Film voller Optimismus und leisem Humor (naja, nicht immer leise: wenn ein Blinder unter Anleitung seiner Freunde Eier auf das Auto seiner Ex wirft, ist das schon ausgesprochen lustig!) trotz des schwierigen Themas.

Sehenswert!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gesehenes abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s