Die chinesische Sängerin von Jamie Ford

Ein kleiner chinesischer Junge, William Eng, wächst in Seattle in einem Waisenhaus auf. Seinen vater kennt er nicht, seine Mutter fand er vor vielen Jahren leblos in der Badewanne. Sie war nicht tot, kam aber nie wieder, um ihn zu holen oder zu besuchen. So hat er sich eigentlich damit angefunden, sie nie wiederzusehen, bis er eines Tages auf einem Filmplakat glaubt, ihr Gesicht zu erkennen. Von da an setzt es alle Hebel in Bewegung, um sie sehen zu können, reisst sogar mit seiner blinden Freundin Charlotte aus dem Waisenhaus aus. Daraufhin und angesichts des Selbstmordes von Charlotte, die zu ihrem brutalen Vater zurück soll, entschliesst sich die Ordensschwester, William von seiner Mutter zu erzählen, und ermöglicht ihm letztlich die Begegnung. Doch Willow Frost, wie sich LiuSong Eng mittlerweile nennt, ist anders geworden. Obwohl sie alles, was sie getan hat, aus Liebe und Fürsorge für William tat, scheint sie erst nicht bereit, ihm die Familie zu bieten, die er so schmerzlich vermisst. Ihre Enttäuschungen im Leben, in der Liebe haben sie traurig gemacht. Doch ganz zum Schluss wendet sich alles zum Guten.
Der Roman wird aus zweierlei Sicht erzählt, zum einen vom kleinen William, der seine Mutter sucht, und zum anderen in der Vergangenheit von Liu Song. Missbraucht von ihrem Stiefvater und von ihrer großen Liebe verlassen, flüchtet sie auf die Bühne, wo sie eine Rolle spielen kann. Die Geschichte ist sehr einfühlsam und spannend erzählt, man fühlt sich in das Seattle der 20er Jahre versetzt. Die Personen sind anschaulich beschrieben, und mehr als einmal musste ich eine Träne verdrücken: als William alleingelassen von seiner Mutter ins Waisenhaus kommt, als sich seine beste Freundin Charlotte das Leben nimmt…
Ein lesenswerter Roman, den ich nur weiterempfehlen kann!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gelesenes abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s