Osternachlese

Schön wars, wieder mal die ganze Familie um den Tisch zu haben (naja, fast, der Familienvorstand zog es vor, mit einer Magen-Darm-Infektion das Bett zu hüten), und ich denke mal, alle sind zufrieden und satt geworden. Die Osternestchen waren kräftig gewachsen OLYMPUS DIGITAL CAMERAund bis zum Ostersonntag genau so hoch, dass sich darin die Häschen auf dem Esstisch verstecken konnten:

OLYMPUS DIGITAL CAMERALeider wurden meine Ostergebäcke nicht allzu vorzeigbar, es gab Keinohrhasen und Osterhummer, weil die schönen Prägeformen leider sehr umständlich zu handeln waren, ich habe befürchtet, ich bin bis Pfingsten am Rauspulen! Aber  zu Essen gabs trotzdem wie immer viel zu viel, nur der Jüngste war kaum satt zu kriegen. Oder waren die Augen mal wieder größer als der Hunger?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Alltägliches abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s