Kein Platz im Himmel oder ich werde alt….

Beim Schmökern im weltweiten Netz kam ich heute morgen ins Grübeln: was um Himmels willen ist ein Faltengel? Haben die Engerl im Himmel nicht mehr genug Platz, müssen die sich falten? Ich dachte immer, da steht für jeden eine Wolke parat, auf der man gemütlich sein Manna essen und frohlocken kann. Oder gibt es den Engel-to-go, praktisch zum Falten und Mitnehmen? Aber wozu?? Vielleicht kann man den ja den Kindern in die Schultasche stecken, falls die sich wider Erwarten mal alleine auf den Weg machen. Zum Glück hab ich weiter gelesen, sonst hätte mir dieses Problem wahrscheinlich eine schlaflose Nacht bereitet: ich war auf die Website eines Magazins für das alltägliche Leben geraten, und bei den von mir vermuteten Himmelsbewohnern handelte es sich um eine Creme gegen das Altern – Falten-Gel. Mann. Sagts doch gleich.

Advertisements
Veröffentlicht unter Allgemein, Gedanken | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Lavendel im September

Die Aufgabe für Carolines Monthly Mini Quilt war diesmal nicht schwer – dachte ich mir so. Und Half Square Triangles hab ich nun schon ein paar gebastelt. , da sollten auch Quarter Square Triangles keine Schwierigkeit sein.  Aber leider kam mir hier die Überheblichkeitsfalle in den Weg: nur weil man etwas schon gemacht hat, sollte man beim Zuschneiden und Nähen nicht schludern! Natürlich waren meine QSTs am Ende nicht gleich groß, was zu einem teilweisen Eckenausfall führte. Außerdem musste ich zwei Randstreifen nochmal zuschneiden, die waren zu kurz. Weil das Teil aber nur an meine Wand kommt, habe ich großzügig darüber hinweggesehen bzw. betrachte es als Mahnmal! Alles ist zu etwas gut, manches halt als schlechtes Beispiel!Hier ist es chon ganz schön voll, aber drei passen noch hin. Und dann ist das Jahr auch schon wieder rum…

Veröffentlicht unter Allgemein, Nähprojekte | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Montagsstarter 37/17

Er ist wieder da, Martin nämlich, und mit ihm der Montagsstarter:

1) Gedanklich bin ich schon gefährlich nahe an Weihnachten.

2) Ich war schon ewig nicht mehr im Kino.

3) Im September heißt der Lebkuchen in unserem Supermarkt „Herbstgebäck“ :-).

4) Macht ihr Sport ?

5) Es geht immerweiter, auch wenn man es manchmal nicht glaubt.

6) Wenn ich ein schwieriges Nähprojekt habe, dann träume ich manchmal nachts davon.

7) Für diese Woche habe ich mir den Besuch des Patchwork Treffens in Ste. Marie aux Mines vorgenommen, möchte liegengebliebenes erledigen und auf das Wochenende freue ich mich besonders.

Veröffentlicht unter Allgemein, Gedanken | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Bären im September

Diese Bären haben mich auf eine schwere Probe gestellt. Obwohl ich schon mal, bei den Monthly Mini Quilts von Caroline, FPP gemacht habe, hab ich mich bei der Septemberausgabe des Quilt Along der 6 Köpfe angestellt wie der Ochs vorm Berg (so sagt man bei uns). Dabei ist Nadras Anleitung so ausführlich und reich bebildert, dass man da nichts verkehrt machen kann. Aber anscheinend hab ich überlesen, wie rum man die beiden ersten Stücke auf das Papier heftet, und wenn so früh eine Hürde auftaucht… naja, mit ein wenig Nachdenken und logischem Überlegen, dazu die Routine, die sich nach einigen der Klauenteile einstellt, hab ich es dann doch geschafft, den Bears Paw zusammenzubasteln, und ich muss sagen, ich bin zufrieden:

Dann werd ich die anderen drei Versionen auch angehen, und wenn es sich so einregnet, wie es heute morgen aussieht, wird es mir an Zeit dazu nicht fehlen. Danke an die 6 Köpfe und vor allem Nadra von einfachbunt für diese Anleitung!

Veröffentlicht unter Nähprojekte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 5 Kommentare

Montagsstarter

Heute mal von mir, aus gegebenem Anlass:

Bei Sonnenaufgang sofort schmunzeln,
tagsüber nie die Stirne runzeln,
abends lachen, dass es schallt,
so wirst du 100 Jahre alt!
(südtiroler weisheit)

In diesem Sinne…

Veröffentlicht unter Allgemein, Alltägliches, Gedanken | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Wilde Sommerkreaturen im August

Der Monthly Mini Quilt von Caroline hat mich dieses Mal vor eine ganz besondere Aufgabe gestellt. sollte doch die kleine wilde Sommerkreatur in Form eines Schmetterlings in der FPP-Technik auf den Mini-Quilt gebannt werden. Also als Foundation Paper Piecing, bei der der Stoff mitsamt dem Papiermuster vernäht wird. Okay, nachher kommts wieder weg. Das Papier. Ich habe diese Technik schon gesehen, aber noch nie ausprobiert, weil sie mir immer furchtbar schwierig vorkam. Aber nun führte kein Weg drumrum, und eines nicht so schönen Sonntagsnachmittags habe ich mich dran gewagt. Die Vorlage hatte ich ausgedruckt, und dann gings los: Stück für Stück auf das Hinterteil des bedruckten Papiers geklebt, genäht, rumgedreht, getrimmt, und das so ost, bis wirklich ein reizendes Schmettertier vor mir lag. Und ich hab mich bei den Teilchen nur einmal vertan! So sieht er aus:

Die Teilchen waren bis auf den Hintergrund klein genug, um die Streifen einer Jelly Roll zu benutzen. Und so macht sich die wilde Kreatur (im Original: Wilde Summer Creature!) auf der Wand bei ihren Kollegen:

Bin mal gespannt, was da noch so kommt; ob auch was Weihnachtliches dabei sein wird?

 

Veröffentlicht unter Nähprojekte | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Mäppchen und Etuis beim Taschen Sew Along

Jetzt ist der August schon ein wenig älter, aber auch das Projekt, das ich für den Taschen Sew Along von greenfietsen genäht habe, hat schon ein gewisses Alter. Nein, das Projekt nicht, aber das ebook – diesmal zufällig sogar eins von greenfietsen!- lag sehr lange auf dem Rechner, bis ich zwischen all den Quilt Alongs mal dran dachte. Aber jetzt bin auch ich Hotelbesitzer, nämlich eines Webbandhotels. Auch bei mir lagen die Bänder in einer Schachtel, und wenn ich eines rauszog, kamen regelmäßig mindestens vier andere mit. Naja, und übersichtlich ist anders. Deshalb habe ich keine Kosten und Mühen gescheut, und tadaaa: Ich habe mich für die Version mit den Schiebeschlössern entschlossen, einfach weil noch zwei da waren. Und die Inneneinteilung ist einfach genial, da passen wirklich einige Webbänder rein:

Dafür macht sich die Mappe ganz schmal im Bücherschrank:

webbandhotel01vielleicht denke ich jetzt auch mal dran, das eine oder andere Teil mit einem Bändchen  aufzuhübschen!

Merken

Veröffentlicht unter Allgemein, Nähprojekte | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Was es nicht alles gibt….

Also, in diesem wunderbaren Land ist doch wirklich für alles gesorgt. Sogar falls jemand mal kein Problem mit den Füßen hat, hier gibt es Abhilfe:

Ich selbst hatte noch nie eingewachsene Fußnägel und hab deshalb ernsthaft überlegt, mir ein Päckchen zuzulegen – nur so als Vorrat. Für den Fall der Fälle. Aber ich warte noch ab: vielleicht gibt es ja mal „Verstauchte Gelenke“ oder “ Schmalzohren“. Dann schlag ich zu. Vielleicht.

Veröffentlicht unter Allgemein, Gesehenes | Verschlagwortet mit | 3 Kommentare

August im Quilt Along

Pünktlich zum 1.August haben uns die 6 Köpfe – diesmal in Person von Nadra – ein neues Blockmuster für den Quilt Along beschert. Diesmal ist es der Card Trick, und diesen Namen muss man nicht groß erläutern. Wenn man nicht, wie ich, in die bunte Stoffkiste greift und blau neben blau plaziert, sieht man es sehr deutlich. Dabei hatte ich mir extra Zettelchen gemacht, um die zugeschnitten Stoffteile zu markieren! Und die Anleitung war hervorragend, ausführlich und mit vielen Bildern und Hinweisen.Naja, es passt zumindest zu den vorigen Blöcken. Und wieder entlarvt die unbestechliche Kamera, was das wohlmeinende Auge übersehen hat: die Ecken passen nicht wirklich aufeinander. Vielleicht mach ich den nochmal, mit neuer Farbverteilung und mehr Sorgfalt! Wahrscheinlich hat mir die momentane Monsunwetterlage etwas den Blick verschleiert. Kann vorkommen.

Merken

Veröffentlicht unter Allgemein, Nähprojekte | Verschlagwortet mit , , , , , | 6 Kommentare

Eine kleine, feine Gartenschau

Zur Feier unseres Hochzeitstages begaben sich der BaE und ich am Dienstag nach Bad Herrenalb. Hier findet momentan eine sogenannte Kleine Gartenschau statt. Stimmt, sie ist kleiner als z.B. eine Landesgartenschau, aber mit so viel Liebe und Detailreichtum ausgestattet, dass wir uns da viel wohler fühlten als z.B. bei der letzten BuGa in Koblenz. Schon auf der Anreise grüßten uns Holzblumenwiesen am Straßenrand, der Parkplatz war gut ausgeschildert und gegen Matschtiefe mit Holzplanken ausgelegt. Da es ein Arbeitstag war, wenn auch in den Ferien, war der Besucherandrang sehr moderat, man hatte Blick auf alles und konnte bequem flanieren. Natürlich gibt es viele Blumen, Rasenflächen, einen Gartenmarkt, und

sogar gestricktes gab es zu sehen, worauf ich spontan beschloss, den schwächelnden Ahorn, sollte er denn wirklich von uns gehen, einfach zu bestricken. Aber noch ist es nicht soweit!

Auf dem ganzen Gelände gibt es viele Sitzmöglichkeiten aus allen möglichen Materialien, hier aus Holz (das ist tatsächlich ein einziger Baumstamm!)aus dem im Schwarzwald allgegenwärtigen Sandstein, es gibt Sitzsäcke (wo man sich als alternder Mensch fragt: Kann ich den jemals wieder einigermaßen elegant verlassen?), Bänke entlang der renaturierten Alb, die klar und plätschernd durch das ganze Gelände fließt, und es gibt diverse Restaurants und Cafes, wo sich der etwas ermüdete Besucher erholen kann.  Ein großer Spielplatz und viele kleine Mitmachstationen machen die Schau auch für Kinder interessant.

Alles in allem eine besuchenswerte Gartenschau, in die auch das kleine Städtchen mit einbezogen wird, das hier gar nicht verstaubt und überaltert (so hatte ich Bad Herrenalb im Gedächtnis!), sondern grün, natürlich und sehenswert daherkommt. Viel Spaß!

Veröffentlicht unter Im Garten, Unterwegs | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen