Montagsstarter 12/17

So, diese Woche bin ich auch mal wieder dabei bei Martins Montagsstarter. Mal schauen, worüber es sich lohnt nachzudenken.

1)Der Frühling steht in den Startlöchern und ist schon überall zu sehen, zu hören und zu riechen!

2) Saure Apfelringe ess ich so gerne im Kino (gestern: Wilde Maus von Josef Harder).

3) Manchmal bin ich gar nicht so, wie ich gern wäre.

4) Im Alter noch was Neues anzufangen, erscheint vielen total verrückt, dabei ist es das beste Mittel, um jung zu bleiben.

5) Manchmal  kann man nicht so wie man will

6) Ich war gestern mal wieder im Kino, es war zum Wegschmeissen komisch!

7) Für diese Woche habe ich mir mal wieder das Nähzimmer vorgenommen, möchte den Plan für die neuen Tischsets erledigen und auf das Wochenende freue ich mich besonders.

Dann schaun wer mal, wie die anderen so in den Montag starten…

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Gedanken | 1 Kommentar

Tadaaa – hier ist es!

Das neue Kissen, das ich aus den Half Square usw. genäht habe. Und weil ich es so eilig hatte, das Ergebnis zu sehen, habe ich die Hälfte vergessen! Ich wollte noch viiiiel mehr quilten und eine Paspel hatte ich auch im Sinn…aber so isses nu halt geworden! Ich finds trotzdem schön, und es wird nicht das letzte sein, dass ich in diesem Stil genäht habe. Eines in lila/grau ist schon in Arbeit, schaunmer mal, wies wird.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Double Striped Half Square Triangle Block

WOW! Was für ein Name! Und dabei hab ich erst hinterher erfahren, wie diese  wunderschönen und dabei einfachen Blöcke heißen. Drüber gestolpert bin ich bei Allie and me, dahinter verbirgt sich Gesine, einer der 6 Köpfe des Quilt Sew Along. Da auch ich ein Fan der bunten Rollen genannt Jelly Rolls bin, musste ich das gleich ausprobieren. Dabei geht es mir wie vielen Näherinnen mit neuem Stoff: ich kann manches nicht gleich anschneiden, muss es erst eine Zeit da liegen haben, möglichst in Sicht- und Fühlweite, bis mir die optimale Verwendungsmöglichkeit über den Weg läuft. So geht es mir auch mit Blankoheften oder -büchern, irgendwie ist das schöne weiße Papier immer zu kostbar für schnöde alltägliche Notizen. Aber ich schweife ab. Von meiner Patchworkeinkaufstasche aus dem Taschen Sew Along von greenfietsen waren noch ein paar Streifen übrig. Die fröhliche Farbkombi hatte mir schon bei der Tasche gut gefallen.

Patches_blau_04

Deshalb nähte ich die Streifen einfach in der gewünschten Reihenfolge aneinander, schnitt daraus Quadrate und legte immer zwei davon so übereinander, dass die Streifen einmal horizontal und einmal vertikal verliefen (könnt ihr bei Gesine viel schöner nachlesen und angucken!). Dann werden alle vier Außenkanten abgenäht und dieses Päckchen mit zwei mutigen Schnitten diagonal geteilt.  Was soll ich sagen: ich war verzaubert vom Ergebnis! Schon die einzelnen Quadrate waren schön, Patches_blau_05

und das Aneinanderpuzzeln und Ausprobieren hat richtig Spaß gemacht.

Letztendlich kamen vier verschiedene Blöcke heraus

Patches_blau_01

die ich in den nächsten Tagen (wenn das Wetter nicht mehr gartentauglich ist) zu einem Kissen zusammenbasteln will. Ich freu mich schon drauf!

Veröffentlicht unter Allgemein, Nähprojekte | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Montagsstarter 10/17

Offensichtlich schaffe ich es nur jede zweite Woche, bei Martins Montagsstarter mitzumachen, nicht aus Zeitmangel, sondern eher aus Gedächtnisschwäche. Aber diese Woche bin ich quasi drübergestolpert, hier also meine Lückenfüller:

1) Wer kennt sich selber schon wirklichs ?

2) Facebook hab ich nicht,brauch ich nicht, will ich nicht.

3) Entspannung braucht man als Ausgleich für Spannung.

4) Ich guck kaum mal was auf DVD .

5) Nicht ohne Strickstrumpf zum Arzt (weil da die Wartezeit immer so lang ist).

6) Smartphones werden überbewertet,können aber auch sehr praktisch sein.

7) Für diese Woche habe ich mir nichts Spezielles vorgenommen, möchte die Hausarbeit erledigen und auf mein Nähzimmer freue ich mich besonders.

Veröffentlicht unter Allgemein, Gedanken | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Patchwork und Taschen

Im Taschen-Sew-Along von greenfietsen heißt es im März „Patch it!“. Kein Problem, wo ich momentan durch den Quilt-Sew-Along eh im Patchworkfieber bin… Und da kam mir ein Tipp von Katharina genau richtig: die Tasche aus einer Jellyroll von bine. Ich liebe Jelly Rolls, und zum Glück fand ich auch gleich die richtigen Farben für meine neue fröhliche gepatchte Einkaufstasche:
patchworktasche01Blau, weiß, grün, Streublümchen, Margariten- mir wurde beim Nähen schon ganz frühlingshaft zu Mute! Abgefüttert habe ich die Tasche mit einem weißen Baumwollstoff, was sie zwar nicht unempfindlich macht, aber der weiße Streifen mit den Margeriten ist ganz leicht transparent, da wollte ich keinen dunklen Futterstoff durchschimmern haben. Die Henkel haben diesmal eine Zwischenlänge, nicht ganz schulterfähig, aber mal was anderes. Mir gefallen sie so ganz gut. Und ich mag diese Tasche! Vielen Dank für die Anregung und die Anleitung!

Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare

Broken Dishes im März

Im Quilt Along der 6 Köpfe-12 Blöcke wird im März Geschirr zerdeppert. So heißt zumindest der Block, den uns Verena von einfach bunt vorstellt. Passend zu den ersten beiden Blöcken hatte ich mich wieder für Rot und Blau entschieden und auch gleich die Quadrate zu20170301_153434.jpgrechtgeschnitten und gestärkt.20170301_153930.jpg

Dann gings ans Nähen und Zuschneiden, Bügeln und Trimmen:

Und ich muss sagen, bei Letzterem habe ich drei Kreuze geschlagen für das quadratische Lineal mit der Diagonalen! Sicher geht es auch ohne, aber damit ging es ratzfatz, sauber und vor allem akkurat! Deshalb hatte ich auch bald zwei Häufchen vor mir liegen, die ich noch arrangieren und zusammen nähen durfte. So ungefähr:

20170301_164259.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und das kam dann heraus:

20170301_170513.jpg

Mir gefällt er sehr gut, besonders stolz bin ich diesmal auf die Ecken:

20170301_170521.jpg

Ganz ehrlich, sind die nicht schöööön????

Veröffentlicht unter Allgemein, Nähprojekte | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Schubkarren bei IKEA?

Ich wollte eine neue Schubkarre haben. Nein, ich MUSSTE eine haben, denn die alte war durch. Nicht allein das Alter, nein, auch das Transportieren etlicher Festmeter Birkenholz vom Garten auf den Acker des Nachbarn haben ihr den Rest gegeben. Also besuchen der Beste und ich am Freitag nachmittag den nahegelegenen Baumarkt unseres Vertrauens. Hier gibt es Schubkarren – aber nur zerlegt. Im Regal liegt also ein Unterteil, ein Rad, eine Wanne. Häh? Sind wir hier bei IKEA? Wo stehen die zusammengebauten Karren? Ein flüchtiger Mitarbeiter verneint deren Anwesenheit. Gut. Weiter. Die nächste Anlaufstelle ist der örtliche Vertreiber von Baumaschinen und Zubehör aller Art. Erfahrungsgemäß teurer als im Baumarkt, dafür gibt es hier auch (fast) alles. Sogar komplett montierte Schubkarren. Nur der Preis lässt uns dann wirklich etwas zusammenzucken. Na gut. Weiter. Es gibt in der Umgegend noch mehr Baumärkte. In dem, den wir als nächsten ansteuern, hatten wir schon mal schlechte Erfahrungen gemacht, als wir ein Hochbeet aus Holz suchten. Egal, jeder hat eine zweite Chance verdient.  Hier müssen wir direkt fragen, weil wir nichts finden. Der junge Mann nennt uns das Reagl, in dem die Bausätze liegen. Nein, ich will nicht basteln, ich will einfach eine Schubkarre kaufen. Also nochmals den jungen Mann gefragt, der meint, vielleicht hätte er ja noch eine da stehen …suchsuch… achne, die ist wohl weg. Wir waren dann schon leicht genervt, und auf meine Frage, was denn wohl eine ältere alleinstehende Rentnerin machen würde, wenn sie eine Schubkarre haben wollte, meinte er, nun ja, das wäre ja nix Ungewöhnliches, Laminat müsste man ja schließlich auch verlegen! WAAAS?????? Der Vergleich hinkt nicht nur, der hat gar keine Beine! Wir verlassen grummelnd diese Stätte der Frustration mit dem Entschluss, zwei Chancen wären genug, jetzt ist gut. Fragt uns doch eine freundliche Mitarbeiterin direkt vor dem Ausgang: So, haben Sie heute nichts gefunden? Ne. Wirklich nicht. Heute nicht. Und nie mehr. Schlussendlich sind wir zurückgefahren zum örtlichen Baumaschinenhändler und haben dort die teurere, weil montierte Version einer Schubkarre erstanden. Bezahlt, aus dem Laden geschoben, im Kofferraum verstaut, ferddisch! So muss das sein!

Veröffentlicht unter Allgemein, Alltägliches | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Montagsstarter 08/17

Nachdem ich ihn letzte Woche vergessen hatte, hier wieder Martins Montagsstarter:

 

1) Arbeit macht doch Spaß.

2)  Wenn man sein Lebensziel herausfindet, ist das ein großer Erfolg.

3) Aber wer findet das schon heraus?.

4) Schreibfehler finde ich manchmal total lustig.

5)Kartoffelsuppe und Dampfnudeln passen prima zusammen!.

6) Im Fernsehen läuft eh wieder nix Gescheites.

7) Für diese Woche habe ich mir viel Hausputz vorgenommen, möchte alles Vorgenommene erledigen und auf das Wochenende  freue ich mich besonders !

Und das nicht, weil Fasnacht ist, sondern weil am Sonntag meine Enkel angereist kommen!

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Alltägliches, Gedanken | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Weiter gehts im Sew Along

Im Taschen-Sew Along von Katharina von greetfietsen stehen im Februar die Ordnungshelfer im Mittelpunkt. Zuerst hatte ich an eine Nadelrolle gedacht, für die vielen Häkelnadeln, die ich momentan in einer Pralinenschachtel sammle. Irgendwie hat mich da aber kein Muster angesprungen, sodaß ich letztlich doch bei meinem geliebten Taschenaufräumer gelandet bin.

taschenaufraeumer02a taschenaufraeumer02b taschenaufraeumer02cDas gute Stück heißt Kalium, die Anleitung gibt es kostenlos bei Frau Rausch – vielen Dank dafür. Ich nutze meinen Organizer in fast jeder Tasche und bin sehr glücklich darüber. Den Stoff hierfür hab ich mal auf einem Stoffmarkt erstanden, leider hats nicht mehr für den ganzen Organizer gereicht. Aber das rote Innenfutter macht sich doch auch ganz gut und gibt dem ganzen sehr viel Pep.

Veröffentlicht unter Nähprojekte | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Der Teufel ist los…

…in dem kleinen Örtchen  der großen Kreisstadt, in der ich lebe. Ja, die alemannische Fasnet schwappt bis nach Nordbaden, wo man eher der Meenzer Fassenacht anhängt. Aber am Sonntag erschallte hier aus unzähligen Kehlen kein Helau, sondern NARRI-NARROOOO! Anlaß war der 5.Narrensprung in Kirrlach, ausgerichtet von den örtlichen und benachbarten Fasnachtsvereinen. Da uns das Wetter zum Wandern zu kalt war, reihten wir uns unter die Schaulustigen in der Hexenstraße,20170212_140344.jpg und ich muss sagen, wir waren überrascht: über 80 Gruppen von überallher, Glattlarven, Hästräger, Geister, Hexen, Trolle, Guggemusiken, die mit ihrem Lärm bestimmt alles vertreiben, sogar den Winter! 20170212_142025.jpgDa es hier keine Riesenwagen gibt wie bei den Motivzügen in Mainz oder Köln, war das Ganze auch für die Kinder recht ungefährlich, und so greislisch (= grässlich, greulich) die Larven auch oft waren,20170212_143452.jpg 20170212_143906.jpg 20170212_145403.jpg 20170212_152441.jpgso gab es auch hier Gutsele und Schlotzer(=Lutscher), den der eine oder andere unter die Nase gerieben bekam.

Hexen und Trolle durften nicht fehlen, die mit ihrem Schabernack viel zur guten Laune

beitrugen20170212_145139.jpg 20170212_144901.jpg

Und da es nach unserem eigenen Eindruck (und dem Polizeibericht) sehr anständig und friedlich zuging, kann ich auch das Fehlen meiner Schnürsenkel verkraften20170212_150118.jpgGruß an den Dieb, ich hoffe, er hat an diesem Tag noch fette Beute gemacht!

Veröffentlicht unter Alltägliches | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen